·   · 2 polls
  •  · 5 friends

Hallo Pets und Owner,

wie wichtig ist es Euch, dass sich Pet auf Befehl ganz in der Rolle fallen lassen kann? Wir haben jetzt seit einigen Wochen eine Hündin in Ausbildung. Sie bringt uns eine hündische Ergebenheit entgegen und tut alles, um der Herrschaft zu gefallen. Das Zeichen ist das Umbinden des Halsbands, das haben wir vereinbart. Und das gilt auch im Alltag. Ich war so auch schon im Etui-Kleidchen mit Roilli, Strumpfhosen und Spangenschuhen mit ihr Einkaufen und sie folgt aufs Wort wie ein Hund, Halsband um reicht = Hündin. Ist das Okay oder braucht es Maske, Anzug und Schwänzchen bei Euch?

0 0 0 0 0 0
Comments (18)
  • Also so rum: Wenn alles stimmt, dann geht es auf Befehl.

    0 0 0 0 0 0
    • Also ich denke das ist durchaus möglich...

      Ich mag es manchmal schon wenn mir "befohlen" wird. Aber das ist natürlich auch immer abhängig von den Absprachen aller Beteiligten.

      0 0 0 0 0 0
      • Wenn ich, und ich Rede Jetzt nur von mir wenn mir Jemand sagt ich soll Jetzt gleich Hund sein das Funktioniert bei mir nicht. Wenn ich im Dogspace bin ja dann kann man Tacoma auch Befehle geben aber ob er sie dann auch ausführt ist dann Sache von dem Trainer/Halter/Besitzer. 

        Wenn die Chemie passt dann braucht es keine Absprache. Aber Tabus sollten eingehalten werden. Regelmäßig Pausen denn wenn ich Im Space bin dann vergesse ich alles. Trinken und Essen und Pausen/Ruhezeiten rücken dann in den Hintergrund für Tacoma. Und da muss man sich zu 100% auf den Owner/Halter/Besitzer/Trainer verlassen können. 

        0 0 0 0 0 0
        • Also wenn Shanti im Dog-Space ist brauchst der mit Pause erstmsl nicht kommen.... 

          0 0 0 0 0 0
          • Ah, Okay. Das würde mich jetzt mal genauer Interessieren.

            0 0 0 0 0 0
          • Also ich finde einen gewissen Zwang sehr reizvoll. Natürlich immer das berechtigte Vertrauen vorausgesetzt, das sich an Absprachen und Tabus gehalten wird... 

            0 0 0 0 0 0
            • Ich finde übrigens deine Bilder zeigend sehr schön: du hast deine Hündin positiv formuliert im Griff. Man sieht, dass ihr euch beide in der Riolle wohlfühlt. Sehr schön!

              0 0 0 0 0 0
              • Danke danke. 

                Na wer da manchmal wen ihm Griff hat ? aber ja ich fühle mich sehr wohl und ich denke Shanti auch 

                0 0 0 0 0 0
              • Also bei uns ist es so: Wir kennen die Grenzen den Hündin und wir führen sie auch da ran. Und natürllich ist es das Spiel, Zwang und Drohkulisse sicherzustellen – ja auch Strafen. Unsere kann man übers Knie legen bis das Ärschchen glüht... Aber wir würden ihr nicht schaden oder es ausnutzen, das sie so ist und wenn sie Hund ist. Aber maximalgut ist es immer denn, wenn sie sich fallen lässt. Und das sagt sie! Weil sie dann nichts denken und entscheiden braucht und ganz raus ist aus dem Kopf in einer anderen Welt.

                0 0 0 0 0 0
                • Find ich gut so, ich denke so in die Richtung geht auch unsere Zielsetzung, aber wir sind ja noch am Anfang 

                  0 0 0 0 0 0
                • Also es geht beides. Ich finde allerdings das es einfacher ist bzw. Schneller geht in den headspace zu fallen mit entsprechender kleidung. einfach weil: siehst du dich selbst im Spiegel als hund oder betrachtest deine Hände und siehst dann eben pfoten. Verstärkt das diese Gefühl einfach. Es geht Natürlich auch ohne und ist halt hier und da eben immer bissl in den Alltag integriert.  Einfach weil es entspannend ist und halt zu mir gehört. Wie eben der Name an der Tür :D

                  0 0 0 0 0 0
                  Not logged in users can't 'Comments Post'.
                  Info
                  Category:
                  Created:
                  Updated: