·   · 2 polls
  •  · 5 friends

Hallo zusammen ihr Pets und Owners,

ich will hier nicht Umfragekönig werden, aber eines interessiert mich definitiv, was ich nicht recht einordnen kann. Also wir haben eine BDSM Vergangenheit und ich finde dass Petplay eine schöne, milde und kopfige Form davon ist. Aus manchen Kommentaren lese ich aber ganz andere Motive heraus. Deshalb meine Frage: Hat Petplay für euch eine sexuelle und erotische Komponente oder ist es "nur" eine Art Gesellschaftsspiel?

0 0 0 0 0 0
Comments (8)
  • So wirklich genau auf die par auswahlmöglichkeiten kann man das nicht beziehen.
    Petplay ist für mich mehr. wie Pony Shunja sagt ein abschalten ein urlaub vom mensch sein.
    Die sorgen die man als mensch hat vergessen.

    Für mich ist es einfach nur schön. es erinnert mich auch an die vielen schönen stunden die ich mit meinem Biowuffel hatte. Und eigendlich kaum zu beschreiben. Ist für jeden ebend was anderes.


    0 0 0 0 0 0
    • Danke Ihr alle! Ich vermute, dass es viele Ausprägungen gibt, dass aber dahinter oft mehr oder weniger sexuelle Motive stecken. Find ich persönlich auch nicht schlimm. Danke für die Feedbacks - und die Beteiligung!

      0 0 0 0 0 0
      • Ich hab' die erste Antwort genommen, weil in der vorletzten (die vielleicht eher passen würde) Strafen mit aufgeführt sind. Und ich bin kein Fan von Bestrafen. Eher von Loben.

        0 0 0 0 0 0
        • 30/30 schreibt: 

          In erster Linie ist das Pet sein für mich eine Abwesenheit vom Menschsein und so eine Reizreduzierung bzw eine Vereinfachung des Lebens.

          Menschenprobleme interessieren ein Tier nicht, fühlt es sich wohl so zeigt es dass ohne Scham und wenn es unzufrieden oder wütend ist zeigt es dass ohne Reue. Das Tiersein ist einfach entspannter. 

          Aber trotzdem gehört der sexuelle Teil dazu, auch wenn ich ein Pet bin bleibe ich ein männliches Wesen mit entsprechenden Bedürfnissen.

          0 0 0 0 0 0
          • Leider kann ich davon nichts "ankreuzen"


            es ist vielleicht auch unglücklich formuliert wenn man NUR sexuelle und erotische Antworten hat und die einzig andere Antwort den Lebensstil als Faschingähnlich betitelt . Shit Happens. 


            Auch bei mir ist es Tagesformabhängig. Wie ich bereits in meinen (angeblich viel zu langen) Profiltext schreibe ist der tierische Anteil bei mir nicht von Rest getrennt. Er ist keine Rolle oder so. Ich bin IMMER Katze UND Mensch (zu verschiedenen Anteilen,Situationsabhängig). Ja ich besitze eine Sexualutät und diese zieht sich dann durch alle meine Facetten, so wie meine Lieblingsfarbe sich auch nicht ändert nur weil ich grad mehr "maunze". Petplay leben tue ich aber gar nicht aus sexuellen oder erotischen Gründen und auch nicht weil ich vor meinem menschlichen Dasein fliehen müsste sondern eher weil ich ein Typ bin der einfach gerne Dinge tut die für mich schön..ästhetisch oder angenehm sind. Es ist ganz ohne Sex oder Erotik einfach angenehm zu schnurren wenn ich gekrault werde und ich sehe nicht ein das man 2020 immer noch glaubt es gäbe starre Verhaltensregeln wie man als Mensch,Hund,Kind,Frau etc zu sein hat. Ich glaube das viele gerne mal z.b. laut Bellen würden wenn sie in der Natur joggen und es nur nicht tun weil ein Mensch das halt nicht tut.  


            Da ich aber allgemein eine Sexualität habe und lebe ist natürlich auch der Katzenanteil manchmal  absichtlich sexy unterwegs . Dann bin ich halt Katze und werd geil aber ich werd nicht geil und hab dann das Bedürfnis zur Katze zu werden.

            0 0 0 0 0 0
            Not logged in users can't 'Comments Post'.
            Info
            Category:
            Created:
            Updated: